Abfallwirtschaft Herbst 1Kinder am HausmüllsammelfahrzeugAbfallwirtschaft Herbst 3
Donnerstag, 30. Oktober 2014
Inhalt

Aktuelle Meldungen

23.09.2014

Abfallwirtschaft

Plastikmüllsäcke gefährden Verwertung von Gartenabfällen

Betriebsleiter Torsten Leib zeigt die Holzfraktion, die von Holzheizkraftwerk abgewiesen wurde© Landkreis Harburg

Im Landkreis Harburg werden Grünabfälle in Papiersäcken eingesammelt und zusammen mit den Säcken kompostiert. Die Produkte der Kompostierung – hochwertiger Nordheide-Kompost und ein Brennstoff auf Holzbasis – wurden bisher erfolgreich weiterverwertet. Jetzt gibt es aber ein massives Problem: Reste von Plastikmüllsäcken verunreinigen Kompost und Brennstoff.

07.07.2014

Abfallwirtschaft

Die Abfallwirtschaft ist umgezogen!

Neue Adresse der Abfallwirtschaft: Rathausstraße 40 (Eingang Eckermannstraße!)

Die Mitarbeiter der Abfallwirtschaft haben neue Büroräume in der Rathausstraße 40 in Winsen bezogen.

12.03.2014

Presse - Aktuelles

Verbrennen von Grünabfällen nicht mehr gestattet

Landkreis Harburg

Bisher war das Verbrennen privater Grünabfälle im Landkreis Harburg an bestimmten, von den Gemeinden festgelegten Brenntagen gestattet. Mit dem Auslaufen der Niedersächsischen Brennverordnung am Montag, 31. März 2014, ist dies nicht mehr gestattet, teilt die Untere Abfallbehörde des Landkreises mit.

20.02.2014

Abfallwirtschaft

Kompostplätze Drage und Tostedt-Todtglüsingen von Anfang März bis Ende Oktober samstags bis 13:00 Uhr geöffnet!

In den Herbstmonaten herrscht auf den Kompostplätzen des Landkreises Hochbetrieb!

In den Monaten März bis Oktober sind die Kompostplätze des Landkreises samstags bis 13:00 Uhr geöffnet.

11.12.2013

Abfallwirtschaft

Neues Angebot der Abfallwirtschaft: Individueller Müllabfuhrkalender für Smartphone und PC!

Abfuhrkalender auf einem Samrtphone

Ab sofort bietet die Abfallwirtschaft auf ihren Internet-Seiten die Möglichkeit, einen individuellen Abfuhrkalender für jeden Ort im Landkreis Harburg anzeigen zu lassen. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Kalender als iCal-Dateien auf Smartphones, iPhones und PCs herunterzuladen und als Jahresübersicht auszudrucken.

27.11.2013

Abfallwirtschaft

Belüftung der ehemaligen Hausmülldeponie Dibbersen

Sickerwasserspeicher der stillgelegten Deponie Dibbersen

Stillgelegte Hausmülldeponien produzieren aufgrund biologischer Abbauprozesse der abgelagerten Abfälle auch nach ihrer Stilllegung über Jahrzehnte klimaschädliche Deponiegase und schadstoffbelastetes Sickerwasser. Um Umweltschäden durch stillgelegte Deponien zu verhindern, ist eine aufwändige und kostenintensive Nachsorgephase erforderlich, die nach Schätzungen von Fachleuten mehrere Jahrzehnte andauert. Für die ehemalige Deponie Dibbersen wird jetzt ein Konzept erarbeitet, um die Phase der Gasentwicklung zu verkürzen und die Bildung besonders klimaschädlichen Methangases zu reduzieren. Das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit fördert die Voruntersuchungen mit 46.000,- €.

14.08.2013

Abfallwirtschaft

Bauschutt gehört nicht in die Hausmülltonne!

Gewegplatten im Hausmüllbehälter beschädigen das Müllsammelfahrzeug!

In den letzten Monaten stellen die Müllwerker immer häufiger fest, dass versucht wird, Bauschutt und Steine über die Hausmülltonne zu entsorgen. Mit Bauschutt befüllte Behälter gelten als fehlbefüllt und werden bei der Abfuhr nicht geleert. Kleinmengen Bauschutt und Steine werden auf den Entsorgungsanlagen des Landkreises angenommen, größere Mengen können auf der Bauschuttdeponie in Hittfeld-Eddelsen angeliefert werden.

06.06.2013

Abfallwirtschaft

Eine Bitte: Grünabfallsäcke richtig bereit stellen!

Müllwerker beim Verladen von Grünabfallsäcken

Grünabfallsäcke müssen so zur Abfuhr bereit gestellt werden, dass sie problemlos verladen werden können. Die Müllwerker sind berechtigt, Grünabfallsäcke, die nicht verladen werden können, stehen zu lassen.

18.03.2013

Abfallwirtschaft

Möbelscheune Emsen zieht nach Buchholz!

Zufahrt Möbelscheune Buchholz

Fa. Re-El GmbH verlegt ihre Möbelscheune von Emsen in das Gewerbegebiet in Buchholz. Am 25. März wird in Buchholz in der Zunftstraße 5 eröffnet, bereits am 19. März schließt die Möbelscheune in Emsen.

18.12.2012

Abfallwirtschaft

Müllgebühren 2013: Gebühren für die Hausmülltonne bleiben konstant, Preis für Grünabfallsäcke und Wertstoffschnüre steigt auf einheitlich 0,80 €

Grünabfallsäcke und Wertstoffschnüre

Der Kreistag des Landkreises Harburg hat in seiner Sitzung am 17.12.2012 über die Müllgebühren 2013 entschieden. Die Gebühren für die Hausmülltonne bleiben gegenüber dem Vorjahr unverändert. Der Preis für Grünabfallsäcke und Wertstoffschnüre, der über 10 Jahre konstant gehalten werden konnte, steigt auf einheitlich 0,80 €.

07.11.2012

Abfallwirtschaft

Keine genehmigten gewerblichen Sammlungen von Altmetall, Elektrogeräten oder Sperrmüll im Landkreis Harburg!

Grundsätzlich verboten: Das Sammeln von werthaltigen Abfällen aus dem Sperrmüll!

In den vergangenen Tagen haben illegale Sperrmüllsammler mehrfach gegenüber Bürgern angegeben, ihre Sammlung sei „mit der Behörde abgesprochen“, sei „von der Behörde genehmigt“ oder erfolge sogar "im Auftrag der Behörde". Diese Darstellung entspricht nicht den Tatsachen. Im Landkreis Harburg dürfen zur Sperrmüllabfuhr bereit gestellte Abfälle ausschließlich von der Fa. Alba GmbH, die vom Landkreis Harburg mit der Einsammlung beauftragt wurde, abgeholt werden. Dies betrifft neben Sperrmüll auch Metallschrott und Elektro-Altgeräte.

24.09.2012

Abfallwirtschaft

Änderungen im Abfallrecht: Hohe Bußgelder für illegale Sammler von Elektroschrott, Altmetall und Sperrmüll

Fachgerechte Demontage von Elektrogeräten bei der Firma Re-El-GmbH, Buchholz-Vaensen

Daran haben sich schon viele Bürger gestört: Am Abend vor der Sperrmüllabholung fahren diverse Kleintransporter auf der Suche nach wertvollen Abfällen durch Wohngebiete.

11.09.2012

Abfallwirtschaft

Abwrackprämie für Energieschlucker!

alter Kühlschrank

Der Landkreis Harburg fördert die Anschaffung von besonders energiesparenden Kühl- und Gefriergeräten der Energieeffizienzklasse A+++ mit 75 Euro. Voraussetzung ist, dass gleichzeitig ein altes Kühl- oder Gefriergerät außer Betrieb genommen und ordnungsgemäß entsorgt wird.

12.07.2012

Abfallwirtschaft

Falscher "Müllsheriff" wieder aktiv!

durchgestrichener Sheriffstern

In den vergangenen Tagen haben wieder etliche Bürger merkwürdige Anrufe erhalten: Eine männliche Person, die vorgibt, Mitarbeiter der "Müllabfuhr" oder des "Ordnungsamtes Buchholz" zu sein, erklärt, dass der Hausmüllbehälter falsch befüllt worden sei. Wie Frank Sameluck, Betriebsleiter der Abfallwirtschaft des Landkreises Harburg, mitteilt, gehen auch in diesen Fällen die Aktivitäten nicht vom Landkreis Harburg aus, hier ist wieder ein selbsternannter "Müllsheriff" am Werk.

10.07.2012

Abfallwirtschaft

Gesetzesänderung: Illegalen Sammlern von Elektroschrott droht hohes Bußgeld

Elektroschrott

Bereits seit 2005 verbietet das „Elektro- und Elektronikgerätegesetz“ privaten und gewerblichen Sammlern, gebrauchte Elektro- und Elektronikaltgeräte einzusammeln und an Schrotthändler, Verwertungsbetriebe oder Exporteure zu verkaufen. War das Verbot bisher eher grundsätzlicher Art, so hat sich die Situation mit der Gesetzesänderung vom 24. Februar 2012 entscheidend geändert: Wer illegal Altgeräte einsammelt, muss ein Bußgeld von bis 100.000 € fürchten!

29.09.2011

Abfallwirtschaft

Der Gelbe Sack – nur für Verpackungen!

fehlbefüllter LVP-Behälter

Der „Gelbe Sack“ ist ein Sammelsystem ausschließlich für gebrauchte Verkaufsverpackungen aus Kunststoff, Metall und Verbundstoffen (z. B. Joghurtbecher, Getränkekartons und Alu-Schalen von Tiefkühlgerichten). Andere Abfälle gehören nicht in den „Gelben Sack“! Die Fa. Heinz Husen GmbH, die im Auftrag der „Der grüne Punkt -Duales System Deutschland GmbH“ die Gelben Säcke einsammelt, ist berechtigt, fehl befüllte Säcke bei der Abfuhr liegen zu lassen und fehl befüllte Gelbe Tonnen nicht zu leeren. Abfallbesitzer, deren fehl befüllte Säcke nicht mitgenommen wurden, müssen diese unverzüglich von der Straße holen und die Abfälle korrekt entsorgen, z.B. über die Hausmülltonne.

03.02.2011

Abfallwirtschaft

Überwachungsorganisation bescheinigt Nordheide-Kompost hervorragende Qualität

Logo VDLUFA

Die „Gesellschaft für Qualitätssicherung Landbauliche Abfallverwertung mbH“ (VDLUFA-QLA GmbH), die die regelmäßigen Qualitätskontrollen des „Nordheide Kompost“ durchführt, bescheinigt dem Material eine hervorragende Qualitität, die deutlich über den gesetzlichen Anforderungen liegt. Sowohl der Kompost, der auf der Anlage in Drage produziert wird, als auch der Kompost von der Anlage in Tostedt-Todtglüsingen erreicht die Qualitätsstufe „Gold“ der VDLUFA-QLA GmbH

12.08.2010

Abfallwirtschaft

Wilde Müllablagerung gefunden – was tun?

Ein Fall für die Abfallwirtschaft!

Ist Ihnen das auch schon passiert? Beim Spazierengehen mit dem Hund, bei der Radtour im Grünen oder einfach bei einem Gang durch Ihren Wohnort sind Sie auf einen Müllhaufen gestoßen. Eigentlich würden Sie sich gern darum kümmern, dass der Müll entsorgt wird, aber - wen ansprechen? Die Polizei, die Gemeinde, den Landkreis?

25.01.2010

Abfallwirtschaft

Falscher "Müllsheriff" verunsichert Bürger

durchgestrichener Sheriffstern

Etliche Bürger im Landkreis Harburg haben in den vergangenen Tagen merkwürdige Anrufe erhalten: Eine männliche Person, die vorgibt, Mitarbeiter der "Müllabfuhr" oder der "Müllabfuhr Hamburg" zu sein, erklärt, dass der Hausmüllbehälter falsch befüllt worden sei. Deshalb werde gegen den Bürger ein Bußgeld von 50 € erhoben, der Bußgeldbescheid folge in den nächsten Tagen. Wie Frank Sameluck, Betriebsleiter der Abfallwirtschaft des Landkreises Harburg, mitteilt, gehen diese Aktivitäten nicht vom Landkreis Harburg aus, hier ist ein selbsternannter "Müllsheriff" am Werk.

23.11.2009

Abfallwirtschaft

Altmedikamente sicher entsorgen

Altmedikamente

Viele Kunden mussten in den vergangenen Wochen feststellen, dass ihre Apotheke keine alten Medikamente mehr zurücknimmt. Hintergrund: Die Apotheken müssen zukünftig für die Entsorgung der Medikamente bezahlen. Bisher wurden die Medikamente kostenlos durch das Rücknahmesystem VfW-Remedica übernommen. Aufgrund einer Änderung der Verpackungsverordnung hat das Rücknahmesystem seine Tätigkeit eingestellt. Für den Verbraucher stellt sich die Frage: Wie kann ich meine Altmedikamente sicher entsorgen?

24.06.2009

Abfallwirtschaft

Altglascontainer: Einwurf nur werktags von 7:00 bis 19:00 Uhr – Sonderregelung in der Stadt Buchholz

Containerstandplatz mit drei Glascontainern

Altglascontainer dürfen im Landkreis Harburg aus Rücksicht gegenüber den Anliegern nur werktags in der Zeit von 7:00 bis 19:00 benutzt werden. Eine abweichende Regelung gilt nur in der Stadt Buchholz: hier ist die Benutzung während der Mittagszeit von 13:00 bis 15:00 Uhr nicht gestattet, dafür dürfen die Behälter abends bis 20:00 Uhr genutzt werden.

20.02.2008

Abfallwirtschaft

Straßenverkehrsordnung: Sonderrechte für Müllsammelfahrzeuge

Altpapier-Sammelfahrzeug

In einem Zeitungsartikel vom 16. Februar 2008 wurde die Frage aufgeworfen, ob für Müllsammelfahrzeuge Sonderrechte im Straßenverkehr gelten. Diese Sonderrechte gibt es tatsächlich: Nach Paragraf 35 der Straßenverkehrsordnung dürfen Müllautos und Fahrzeuge, die dem Bau, der Unterhaltung oder Reinigung der Straßen und Anlagen im Straßenraum dienen, auf jeder Straßenseite in jeder Richtung zu allen Zeiten fahren und halten, soweit ihr Einsatz dies erfordert.

27.10.2006

Abfallwirtschaft

Nordheide Kompost

Nordheide-Kompost im Ziergarten

Aus den Grünabfällen, die auf den Kompostplätzen im Landkreis Harburg angenommen werden, wird hochwertiger Kompost hergetellt. Der qualitätsüberwachte Bodenverbesserer eignet sich hervorragend für den Einsatz im Zier- und Gemüsegarten, aber auch im Obstbau und der Landwirtschaft.

27.10.2006

Abfallwirtschaft

Kompostieren im eigenen Garten

Kompostieren im eigenen Garten - die Kompostbroschüre der Abfallwirtschaft

Unter dem Titel „Kompostieren im eigenen Garten“ hat die Abfallwirtschaft des Landkreises Harburg in einer übersichtlichen Broschüre nützliche Tipps rund um die Kompostierung veröffentlicht. Auf 36 Seiten werden die Grundlagen der Kompostierung erläutert, nützliche Geräte vorgestellt und Arbeitsgänge beschrieben. In einem ausführlichen Anhang wird auf die Ausgangsmaterialien für den Kompost eingegangen. Die Broschüre kann bei der Abfallberatung bestellt werden und steht als Download im Internet bereit.

16.03.2006

Abfallwirtschaft

Elektro- und Elektronikgerätegesetz

Mit dem Symbol der durchgestrichenen Mülltonne müssen zukünftig Geräte gekennzeichnet werden, für die die Regelungen des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes gelten

Die Verwertung von Elektro- und Elektronikaltgeräten ist im Landkreis Harburg seit über 10 Jahren eine Selbstverständlichkeit. Seit dem 24.03.2006 ist die Verwertung auch gesetzlich geregelt. Die Hersteller der Geräte müssen diese am Ende ihres Produktlebens zukünftig einer Verwertung zuzuführen. Für die Bürger im Landkreis hat die Neuregelung allerdings kaum Auswirkungen – die Einsammlung des Elektroschrotts bleibt Sache des Landkreises.