Abfallwirtschaft Winter links 1Abfallwirtschaft Weihnachten 1Abfallwirtschaft Winter rechts 1
Montag, 22. Januar 2018
Inhalt

Grünabfälle

Allgemeine Informationen

Logo der Abfallwirtschaft © Landkreis Harburg Die umweltfreundlichste Verwertung von Grünabfällen, Gemüseputzresten und auch Herbstlaub ist die Kompostierung direkt auf dem eigenen Grundstück. Kompost ist ein wertvoller Bodenverbesserer und Dünger - im Garten eingesetzt, kann er andere Dünger und Torf oft vollständig ersetzen!

Kompostieren im eigenen Garten - die Kompostbroschüre der Abfallwirtschaft © Landkreis Harburg© Landkreis Harburg Die Abfallwirtschaft hat unter dem Titel "Kompostieren im eigenen Garten" einen Ratgeber mit vielen Tipps zum Thema herausgegeben. mehr Info

Besteht keine Möglichkeit, Grünabfälle selbst zu kompostieren, können sie über die regelmäßig stattfindende Straßensammlung entsorgt oder auf den Entsorgungsanlagen des Landkreises angeliefert werden. Auf diesen Anlagen können Sie auch Kompost abgeben, den Sie nicht selbst verwenden können.

Aus den Grünabfällen, die auf den Anlagen des Landkreises angeliefert werden, wird "Nordheide Kompost" hergestellt.   mehr Info



Eine ungeregelte Ablagerung von Grünabfällen in der freien Natur schädigt die Umwelt und kann als Ordnungswidrigkeit mit Bußgeld geahndet werden!

Straßensammlung:

mitgenommen werden mit Wertstoffschnüren des Landkreises gebündelte Grünabfälle (Astdurchmesser bis 10 cm, Gewicht max. 70 kg, Länge max. 2 m, Durchmesser max. 0,5 m) und offen bereitgestellte Grünabfallsäcke des Landkreises (für Pflanzenreste, Laub, Rasenschnitt, max. Gewicht pro Grünabfallsack 35 kg)

nicht mitgenommen werden Erde und Grassoden, Speiseabfälle und Kleintierstreu!

Die Abfuhr erfolgt ab 6.00 Uhr; die Fahrzeuge fahren nur einmal durch jede Straße. Mit der Gebühr von z.Zt. 0,80 EUR pro Sack und bzw. pro Wertstoffschnur wird ein Teil der Verwertungskosten gedeckt. Andere Säcke sowie Strauchschnittbündel ohne Wertstoffschnur des Landkreises Harburg werden bei der Straßensammlung deshalb nicht mitgenommen.

Eine Bitte:
Verpacken Sie die Grünabfälle nicht zusätzlich in Plastikmüllsäcke! Die Grünabfälle werden zusammen mit den Papiersäcken geshreddert und kompostiert. Verunreinigungen mit Resten von Plastikmüllsäcken können nicht abgetrennt werden und machen den Kompost unbrauchbar!

Die Verkaufsstellen für Grünabbfallsäcke und Wertstoffschnüre finden Sie unter " Verkaufsstellen für Grünabfallsäcke, Wertstoffschnüre und Beistellsäcke" , die Abfuhrtermine unter Abfuhrkalender  mehr Info

Selbstanlieferung

Auf allen Entsorgungsanlagen des Landkreises Harburg können Sie gebührenfrei Kleinmengen (bis 500 l / Tag) Grünabfall und auch Kompost abgeben, den Sie nicht selbst verwenden können.

Hochbetrieb auf dem Kompostplatz in Drage © Landkreis Harburg© Landkreis Harburg Auf den Kompostplätzen in Drage und Todtglüsingen sowie auf dem Gelände der Bauschuttdeponie Hittfeld-Eddelsen werden gegen Gebühr auch größere Mengen angenommen.






Weihnachtsbäume

Weihnachtsbäume werden bei der ersten und zweiten Grünabfallsammlung im Kalenderjahr mitgenommen. Die Bäume müssen restlos abgeschmückt und frei von Lametta, Kunstschnee und anderen Resten des Weihnachtsschmuckes sein, weil die darin enthaltenen Schwermetalle zu Schadstoffbelastungen im Kompost führen können. Weihnachtsbäume müssen nicht mit Wertstoffschnüren gebündelt werden.


Ansprechpartner/in
Abfallwirtschaft Standort anzeigen
Kreisverwaltung Gebäude L
Rathausstraße 40
21423 Winsen (Luhe)
Telefon: 04171 693-694
Telefax: 04171 693-157
E-Mail: Homepage: htt­p://­ab­fall­wirt­schaft.­land­kreis-har­bur­g.de

Abfallberatung:
Montag bis Donnerstag 07:30 - 16:00 Uhr
Freitag 07:30 - 13:00 Uhr

und nach telefonischer Vereinbarung

Gebührenveranlagung:
Nach telefonischer Vereinbarung

zur�ck