Abfallwirtschaft_Frühjahr_links1Abfallwirtschaft_Frühjahr_Mitte3Abfallwirtschaft_Frühjahr_rechts2
Freitag, 27. April 2018
Inhalt

Styropor

Allgemeine Informationen

Logo der Abfallwirtschaft © Landkreis Harburg Verkaufsverpackungen aus Polystyrolschaum ("Styropor") können über den Gelben Sack entsorgt werden. Das gilt auch für den Styroporanteil von zusammengesetzten Verpackungen (z. B. Karton mit Auspolsterung aus Styropor).

Bei Polystyrolschaumabfällen, die aus dem Baubereich stammen, muss man davon ausgehen, dass sie das Flammschutzmittel Hexabromocyclododecan (HBCD) enthalten. Diese Abfälle gelten seit dem 01. Oktober 2016 als gefährlicher Abfall und müssen getrennt erfasst und entsorgt werden.

Polystyrolschaumabfälle aus dem Baubereich ohne Nachweis der Schadstofffreiheit nimmt die Abfallwirtschaft des Landkreises Harburg derzeit nur von Privatanlieferern und nur auf der Müllumschlaganlage Nenndorf an. Die Entsorgungsgebühr beträgt 4,10 € / 100 Liter Abfall.

Polystyroldämmplatten von gewerblichen Anliefern werden nur angenommen, wenn nachgewiesen wird, dass die Abfälle HBCD-frei sind (Zertifikat des Herstellers oder Bescheinigung eines Prüflabors). Die Herkunft des Materials sowie Name und Adresse des Abfallerzeugers sind bei der Anlieferung anzugeben. Die Anlieferung ist nur auf der Müllumschlaganlage Nenndorf möglich. Die Entsorgungsgebühr beträgt 207,- € / to.

Verpackungsmaterialien aus Polystyrolschaum werden weiterhin auf allen Entsorgungsanlagen des Landkreises Harburg gegen Gebühr angenommen.


Ansprechpartner/in
Abfallwirtschaft Standort anzeigen
Kreisverwaltung Gebäude L
Rathausstraße 40
21423 Winsen (Luhe)
Telefon: 04171 693-694
Telefax: 04171 693-157
E-Mail: Homepage: htt­p://­ab­fall­wirt­schaft.­land­kreis-har­bur­g.de

Abfallberatung:
Montag bis Donnerstag 07:30 - 16:00 Uhr
Freitag 07:30 - 13:00 Uhr

und nach telefonischer Vereinbarung

Gebührenveranlagung:
Nach telefonischer Vereinbarung

zur�ck